Campingurlaub: 5 Empfehlungen um es am besten zu genießen

Campingführer für Ihren Urlaub
Alle wegräumen

Sterne

Position

Dienste

Merkmalen

Andere Nationen:FrankreichSpanienKroatienÖsterreichPolenPortugalDeutschlandGriechenlandSchweizMontenegro

Campingurlaub: 5 Empfehlungen um es am besten zu genießen

13/12/2018

Freilichturlauben sind, trotz der Krise, noch wertbeständig. Sie sind von vielen Touristen gewählt, aber auf verschiedene Gründe: Einsparung, Abenteuergeist, Leichtigkeit Leute aus den ganzen Welt zu treffen. Über alles sind sie aber für den Freiheitgefühl gewählt: wenige Objekte zum Mitbringen und kleine Formalität um wirklich von Alltag abzuschalten.

Ist das aber wirklich so? Natürlich, ob man diese 5 einfache Räte befolgt, um zu vermeiden, die Urlauben in einem Alptraum zu verwandeln. Hier unten finden Sie 5 goldene Regeln von Campeggi.com, Leader Portal der touristischen Netzwerk KoobCamp, die Sie wie einen Schweizer Messer immer mitbringen können.

1. Sie sind weder MacGyver noch Bear Grylls: ein paar geflochtene Zweige, einige Blätter und einen Feuerstahl sind nicht genug um einen komfortablen Zuflucht zu bauen. Es ist besser Heimwerken und Selbsterhaltungstrieb dabei zu lassen und zu einem Fachgeschäft zu gehen um in den Ausstattungskauf (Zelt, Schlafsack und alle nötige Zubehöre) von Experten geführt zu sein.

2. Pocahontas und Sitting Bull gehören zu Geschichte: das Zelt ist heute kein Pflichtwahl mehr, vor allem, weil es heute bequemere und menschengerechtere Möglichkeiten gibt. Bungalows und Mobilheime haben Komforts wie Küche und Klimaanlagen und für anspruchsvollende Touristen ist sogar Glamping verfügbar.

3. „Einer für alle, alle für einen“ wie die drei Musketiere: blindlings zu wählen kann zu unerwünschten Überraschungen bringen. Es ist besser sich auf den Erfahrungen von Bekannten, Fach Webseiten, Reisegemeinschäfte und Rezensionen zu verlassen. Portalen wie Campeggi.com geben die Möglichkeit sich im Voraus nach die Leistungen der Unterkünfte zu erkundigen. Durch detaillierte Beschreibungen und Bildern, es gibt auch die Möglichkeit, auf den Bildschirm alle Location und Unterkünfte zu sehen.

4. Vertrauen Sie sich an den Schicksal nicht an, in einen Augenblick könnten Sie von Gustav Gans in Donald Duck übergehen: auch ob Sie einen Stellplatz für Zelt oder Caravan wählen, bei einer Vorabreservierung könnten Sie das Problem des „Vollgebuchtes“ vermeiden. Die Portalen für Onlinebuchung für Camping und Feriendörfer, wie z.B. die in den KoobCamp Netzwerk, bieten die Möglichkeit eine direkte Verbindung mit dem Camping oder einen Onlinebooking Tool ohne zusätzliche Kosten zu benutzen. Mit diesen Mitteln können Sie rechtzeitig den Urlaub reservieren!

5. Campingplatz ist realer als Social Networks: Camping und Feriendörfer sind die perfekte Orte wo man mit neuen Leuten in Kontakt kommen kann. Restaurant, Schwimmbad und Gruppen-Aktivitäten stellen den vollständigen Gelegenheiten auf, um neue Leute kennenzulernen und mit denen auch nach das Ende des Urlaubes im Kontakt zu bleiben. Wenn Sie wirklich jemanden vermeiden wollen, tun Sie es mit Mücken und Ameisen: ein bisschen von Zitronengras und Talkum ringsherum das Zelt sind das Richtige für Sie.

Es könnte Sie interessieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an
und informieren Sie sich über unsere Angebote

Entdecken Sie unser touristisches Netzwerk

Partner of Summer 2019

Campeggi.com - Koobcamp - LaiKa