Hier beginnt dein Urlaub!

Campingplätze und Feriendörfer Oristano

X
Ansichts Karte
Strukturliste anzeigen

Close

zurück zu: Home -Italien -Sardinien

Oristano

Wohin willst du gehen?

Alle Dienstleistungen der Struktur

Close

Reisetipps

Oristano

Prächtige Kirchen und der ursprüngliche Flair Sardiniens

Oristano ist die Hauptstadt der italienischen Provinz gleichen Namens, die an der Westküste Sardiniens liegt. Touristisch noch nicht allzu sehr erschlossen, hat sich die Stadt bis heute ihren typisch sardischen Charakter bewahrt. Die malerische Altstadt kann man gut zu Fuß erkunden. Dabei sollte man bei der Piazza Eleonora d’Arborea beginnen, an der zahlreiche prächtige Palazzi stehen. Hier befindet sich auch das historische Rathaus der Stadt, welches bis ins 17. Jahrhundert ein Kloster beherbergte. Aus dem Jahr 1228 stammt der Dom Santa Maria mit der später angebauten gotischen Capella del Rimedio. Wer sich gern schöne alte Kirchen anschaut, findet in der Stadt Oristano und in der näheren Umgebung noch mehrere sehenswerte sakrale Bauwerke. Interessant ist auch ein Besuch im archäologischen Museum von Oristano, in dem Fundstücke aus der Vor- und Frühzeit der Provinz ausgestellt sind.

Einsame Strände und unberührte Landschaft

Da die Provinz Oristano vom Tourismus erst allmählich entdeckt wird, hat man viele der malerischen, romantischen Strände an manchen Tagen fast für sich allein. Zu den bekannteren Stränden gehört Cirras. Dieser Sandstrand ist sehr lang und breit und der Meeresgrund fällt nur ganz allmählich ab, sodass hier ein idealer Badeplatz für Familien mit Kindern ist. Wer möchte, kann jedoch jeden Tag einen anderen Strand ausprobieren, denn die Auswahl ist groß und das Straßennetz, welches durch Zitrus- und Olivenhaine, landwirtschaftliche Flächen und sehr viel unberührte Landschaft führt, ist gut ausgebaut. Auch mit dem Fahrrad kann man sich hier hervorragend bewegen. Bei der Erkundung der Provinz Oristano sollte man unbedingt auch die Ausgrabungsstätte der ehemals phönizischen Stadt Tharros besuchen. Wer in Oristano unterwegs ist, wird fast zwangsläufig immer wieder auf „Nuraghe" stoßen, denn von diesen typisch sardischen Turmanlagen gibt es auf Sardinien insgesamt ca. 7000 Stück. Steigt man auf die Türme, hat man oft einen wunderschönen Blick über die Landschaft und hinaus aufs Meer.

Urlaub machen in Oristano - hier gibt es Ferienanlagen für jeden Geschmack

Campingplätze in Oristano sind oft überschaubar und familiär, da der Massentourismus noch nicht verbreitet ist. Urlauber, die es lässig lieben, finden problemlos idyllisch gelegene, schlichte Feriendörfer in Oristano. Dort gibt es in der Regel neben schattigen Stellplätzen mit den nötigen Anschlüssen und den üblichen Sanitäranlagen zumindest einen kleinen Lebensmittelladen für Selbstversorger. Luxuriösere Ferienanlagen in Oristano haben zusätzlich zum nahe gelegenen Strand oft noch einen eigenen Pool und außerdem Tennis- und Fußballplätze sowie Fitnesseinrichtungen. Auch Segeln und Surfen gehören oft zum Sportangebot. Wer ohne eigenes Auto anreisen möchte, kann problemlos einen Campingplatz in Oristano finden, wo Mobilheime mit kompletter Ausstattung vermietet werden.

Suchst du die besten Campingplätze und Feriendörfer?

Erfahre mehr über das Ziel

Schau diese Tipps an, um den Campingplatz zu finden, der deinen Urlaubsbedürfnissen im Freien am besten entspricht.

Abonniere den Newsletter

Erhalte unsere Angebote und Urlaubsideen

Wir senden dir exklusive Angebote zu den besten Campingplätzen und Feriendörfern und Ideen, um neue Destinationen und Arten von Urlaub nach Ihren Interessen kennenzulernen.