Hier beginnt dein Urlaub!

Campingplätze und Feriendörfer in Trentino-Südtirol

X
Ansichts Karte
Strukturliste anzeigen

Close

zurück zu: Home -Italien

Trentino-Südtirol

Wohin willst du gehen?

Empfohlen

Camping Cevedale

Via Sotto Pila, 4 - Fucine di Ossana (TN)

Camping Arco

Via Legionari Cecoslovacchi, 12 - Loc. Prabi (TN)

Camping Fleiola

Via Trento, 42 - Lago di Caldonazzo (TN)
pet friendly

Campeggio San Cristoforo

Via dei pescatori, 49 - S. Cristoforo al Lago - Pergine Valsugana (TN)

Camping Faè

S.Antonio Mavignola - Madonna di Campiglio (TN)
pet friendly

Camping Laghi di Lamar

Via Selva Faeda, 15 - Loc. Monte Terlago (TN)

Alle Dienstleistungen der Struktur

Close

Reisetipps

Trentino-Südtirol

Die Provinz Trentino bildet mit der Provinz Südtirol ein autonomes Gebiet in Norditalien. Das Trentino ist mit seinen Weinbergen, Obstplantagen und atemberaubenden Bergpanorama zweifelsohne der Inbegriff jenes romantischen Italienbildes, das seit Jahrzehnten Europäer aus nördlicheren Regionen den Brenner überqueren lässt. Nirgendwo sonst in Italien ist die Vorstellung von einem Land, in dem Milch und Honig fließen, anschauender illustriert als in diesem schönen Fleckchen am südlichen Ausläufer der Alpen.

Hauptstadt der Provinz ist das gleichnamige Trient (italienisch: Trento), das den Besucher mit seinen Sandsteinhäusern und schmalen Gassen empfängt. Trento ist außerdem ein guter Ausgangspunkt, um die Provinz sportlich zu erobern und die Kultur zu entdecken.

Kultur im Trentino

Die Provinz stellt eine Art Hybrid aus Deutschland und Italien dar und hat sich von jedem Land das Beste herausgepickt. Deutsche Sauberkeit und Professionalität vereint mit italienischer Lebensfreude und Gastfreundschaft, die Schönheit der Alpen, zugleich aber das milde Klima des Südens. Kulturell manifestiert sich dies vor allem in der Nachbarprovinz Südtirol im Nebeneinander der Sprachen Deutsch, Italienisch und Ladinisch. Ladinisch ist im Trentino nicht verbreitet, aber beim Durchqueren der Provinz von Nord nach Süd kann man ganz klar beobachten, wie der Einfluss des Deutschen immer mehr zurückgeht und sich das Italienische ausbreitet.

Neben diesem Phänomen hält Norditalien aber auch an Kunst und Kultur einiges für seine Besucher bereit. Kunstfreunde sollten auf jeden Fall das Museum moderner und zeitgenössischer Kunst in Rovereto besuchen. Wer es lieber musikalisch hat, ist mit dem Festival „Klänge der Dolomiten“ gut beraten, das jedes Jahr im Sommer seine Gäste mit Weltmusik, Klassik und Jazz verzaubert. Ebenfalls nur einen Tagesausflug entfernt ist das schöne Verona, die Stadt von Romeo und Julia, die in der nahe Region Venetien liegt. Ein Besuch der Statue der Julia soll schon Tausenden von Italienreisenden ewiges Glück in der Liebe beschert haben.

Sportmöglichkeiten im Trentino

Die Provinz eignet sich außerdem hervorragend zum Wandern und Bergsteigen. Wer mit Kindern unterwegs ist, kann etwa auf den Monte Baldo mit der Seilbahn fahren und von dort den schönen Panoramablick ins Trentino und auch hinab zum Gardasee genießen. Sportlicher kann man es etwa in den Brentadolomiten angehen lassen. Wanderwege sind besucherfreundlich ausgeschildert, eine Karte sollte man trotzdem dabei haben, auch um die gemütlichen Einkehrmöglichkeiten nicht zu verpassen oder gut ausgerüstet zu sein, wenn keine auf dem Weg warten. Aber auch für Radfahrer bietet das Trentino einiges: Vor allem Mountainbiker kommen hier voll auf ihre Kosten und Radführer gibt es vor Ort teilweise auch auf Deutsch zu kaufen. Außerdem ist die Provinz ein Dorado für Kletterfreunde.

Die Felsen bei Arco, Nago und Massone sind beinahe schon legendär in der deutschsprachigen Kletterszene und sollten daher nicht ausgelassen werden. Auch für Anfänger finden sich hier gut abgesicherte Routen. Zusätzlich sind schöne Klettersteige angelegt, der Klettersteig auf den Colodri etwa ist auch für kleine Kraxler bestens geeignet und belohnt den Mut mit einem unvergleichlichen Ausblick auf den Gardasee (und einem strategisch günstig gelegenen Eisgeschäft). Nicht zu vergessen ist der nahe Gardasee, der alle Wassersportfreunde zum Windsurfen oder Schwimmen einlädt.

Campen im Trentino

Die Provinz Trentino hat sich auf ihre sportbegeisterten Gäste eingestellt. Sportler lieben es unkompliziert und kommen deshalb gerne mit dem Bus, Camper oder Zelt. Dennoch wird auf Sauberkeit und Service Wert gelegt. Die Campingplätze im Trentino haben durchweg moderne sanitäre Anlagen, die meisten sind kindgerecht ausgestattet.

Neben ausreichend Möglichkeiten zum Waschen und Trocknen der Sportlerkleidung sowie Kochmöglichkeiten bieten aber die meisten Campingplätze noch viel mehr: Animationsprogramm für die Großen und Kleinen, hauseigene Restaurants und Geschäfte und eine kompetente Beratung am Empfang sind Standard. Häufig wird Deutsch gesprochen, zumindest mit Englisch kommt man als Urlauber gut zurecht. So fühlt man sich rundum gut aufgehoben!

Suchst du die besten Campingplätze und Feriendörfer?

Erfahre mehr über das Ziel

Schau diese Tipps an, um den Campingplatz zu finden, der deinen Urlaubsbedürfnissen im Freien am besten entspricht.

Abonniere den Newsletter

Erhalte unsere Angebote und Urlaubsideen

Wir senden dir exklusive Angebote zu den besten Campingplätzen und Feriendörfern und Ideen, um neue Destinationen und Arten von Urlaub nach Ihren Interessen kennenzulernen.