Outdoor Urlaub? 5 Empfehlungen für die Wahl des Campings

Campingführer für Ihren Urlaub
Alle wegräumen

Sterne

Position

Dienste

Merkmalen

Andere Nationen:FrankreichSpanienKroatienÖsterreichPolenPortugalDeutschlandGriechenlandSchweizMontenegro

Outdoor-Urlaub? 5 Empfehlungen für die Wahl des Campings

22/03/2019

Am Vortag des Sommers 2016, den Sommer Touristen herumschlagen sich mit den Reservierungen für den Sommerferien. Dafür kommen die 5 Empfehlungen für die Wahl des Campingplatzes, die dazu dienen, um den Urlauben besser zu genießen. Diese einfache und praktische Ratschlägen, kommen von Campeggi.com, der Hauptportal des Netzwerkes Koobcamp, den im Bereich von Campingplätze und Feriendörfer spezialisiert ist.

1. Finden Sie Ihre Stil für Campen: Bear Grylls oder Benny Hill?

Heutzutage Camping bedeutet nicht mehr "nur" Zelt und Schlafsack. Wenn Sie Komfort bevorzugen und den Abenteuergeist hat für Sie keinen Charme, einen Campingplatz mit Bungalows oder Mobile Homes ist sicher die bessere Wahl. Im Gegenteil, wenn der Originalität ist für Sie am wichtigsten, könnten Sie Baumhäuser, Holzzelten oder Bungalows in Form von Fass probieren!

2. Alter spielt keine Rolle, aber Ihren inneren Peter Pan muss eine Wahl treffen: Familie oder Freunde?

Es geben wesentlich zwei Lebensperiode für campen: auf einer Seite mit Freunden, Witzen und ein paar extra Getränke, und auf der anderen Seite mit Familie, Mini Club und Wasserparks. Um Ihre spezifischen Notwendigkeiten zu treffen, können Sie zwischen mehrere Campingkategorien wählen: von den Campingplätze, die nur billige Stellplätze anbieten, bis zum Feriendörfer, die auch innere Restaurants, Parks und Schwimmbäder verfügen, zusammen mit allen was wesentlichen für den Spaß und Wohlfühlen von Erwachsenen und Kindern ist.

3. Erinnern Sie sich, dass es keine Übergangszeit mehr gibt: wollen Sie einen Eisbär in Afrika sein?

In die Low-Cost und Gutschein Ära, sind die Promotionen der Nebensaison eine starke Versuchung, aber man muss vorsichtig sein, es nicht zu übertreiben. Die Saisonen sind die Fundamente des Campens. Im Sommer ist sicher Meer die Hauptfigur, Frühling ist die beste Saison um Kunststädte und Thermen zu besuchen, während im Winter die Bergen mit der Schnee und die warme Chalets sind das bevorzugte Ziel. Es gibt keine echte Regel, weil es Geschmackssache ist. Man muss aber versuchen, nicht zu Extrem zu sein.

4. Der Koffer mit Vorsicht packen: MacGyver oder Feriengast?

Für einen Zelturlaub, einen guten Zelt groß genug für alle Besetzer, ist nicht genügend. Sie werden auch andere Zubehör brauchen: eine gute Luftmatratze gegen Rückenschmerzen, ein Multifunktionswerkzeug mit Messer und andere Utensilien, ein Fackel, eine Wasserflasche und ein Campingkocher (wenn der Campingplatz keinen Restaurant hat). Wenn Sie jedoch, für einen Campingplatz mit allen Komfort entschieden haben, brauchen Sie nur die Hauptsachen mitzunehmen. Den Rest (Sonnenschutz, Nahrung, usw..) können Sie im Minimarkt des Campingplätzes kaufen.

5. Pflichtlächeln: Chuck Noland von "Cast Away" oder Jack Sparrow vom "Fluch der Karibik"?

Outdoor-Urlaub bedeutet Sozialisierung, Fröhlichkeit und Teilung. Um in vollen Zügen vom Campen zu genießen, sowohl mit Zelt als auch im Feriendorf, muss man sich mit dem schönsten Lächeln ausrüsten und sich für die Beziehungen mit andere Leute bereiten. Es ist besser Wilson, der Ball von Film "Cast Away", zu Hause zu lassen und lachen gegen die Widrigkeiten, so wie den besten Jack Sparrow machen würde.

Es könnte Sie interessieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an
und informieren Sie sich über unsere Angebote

Entdecken Sie unser touristisches Netzwerk

Partner of Summer 2019

Campeggi.com - Koobcamp - LaiKa